Landverkauf

Stadt Winterthur will Land an «Royal Döner AG» abtreten

Der Winterthurer Stadtrat will im Stadtteil Hegi der «Royal Döner AG» ein rund 8100 Quadratmeter grosses Stück Land abtreten.

Drucken
Teilen
Ein Lastwagen der «Royal Döner AG».

Ein Lastwagen der «Royal Döner AG».

Keystone

Der Verkauf der Parzelle an den schweizweit grössten Döner-Produzenten soll 3,155 Millionen Franken einbringen, wie die Stadt am Freitag mitteilte.

Mit dem Verkauf werde sichergestellt, dass die Firma an ihrem Standort in Winterthur festhalte und weiterhin Arbeitsplätze zur Verfügung stelle, begründet der Stadtrat seinen Antrag. Dieser muss noch vom Grossen Gemeinderat bewilligt werden.

Zudem beantragt der Stadtrat dem Stadtparlament, von der SBB das «Schneider-Areal» zu übernehmen. Der Kauf des rund 8740 Quadratmeter grossen Grundstücks kostet 7,426 Millionen Franken. Das Areal sei für die Stadt «von strategischer Bedeutung in einem städtebaulich wichtigen Gebiet». Damit erwerbe Winterthur einen guten Ersatz für das von ihr an die SBB verkaufte Land an der Frauenfelderstrasse.