Studie

Zürcher Kulturinstitutionen erwirtschaften Millionenerträge

Dass Kultur nicht nur Kosten verursacht, sondern auch ein Wirtschaftsfaktor ist, zeigt eine neue Studie des Forschungsinstituts BAK Basel. Demnach haben die in Zürich geförderten Kulturinstitutionen Dienstleistungen im Wert von 296 Millionen erbracht

Drucken
Teilen
Das Kunsthaus ist nur eines der 61 geförderten Kulturinstitutionen Zürichs.

Das Kunsthaus ist nur eines der 61 geförderten Kulturinstitutionen Zürichs.

Keystone

212 Millionen davon entfielen auf die direkte Bruttowertschöpfung, 84 Millionen auf Drittleistungen externer Firmen in Stadt und Kanton Zürich. Als Zulieferer profitierten diese regionalen Unternehmen von der wirtschaftlichen Tätigkeit der Kulturbetriebe, teilte die Auftraggeberin der Studie, die Julius Bär Stiftung, am Freitag mit.

Profitiert haben auch der lokale Handel und das städtische Gewerbe. Ein Teil der im Kulturbereich ausbezahlten Löhne - rund 160 Millionen Franken - flossen gemäss der Studie nämlich in Form von Konsumausgaben vor Ort in den Wirtschaftskreislauf zurück.

Der Kulturbereich leiste zudem einen wesentlichen Beitrag für den regionalen Tourismus, schreibt die Stiftung. Dies sei etwa dann der Fall, wenn der Besuch einer kulturellen Veranstaltung mit Shopping verbunden werde oder zu einem verlängerten Aufenthalt in der Stadt führe. Insgesamt zählten die öffentlich geförderten Kulturinstitutionen in Zürich 2013 rund 1,7 Millionen Besucher.

Hinzu kommt, dass die Kulturliebhaber ihr Geld nicht nur in die Tonhalle, ins Kunsthaus oder ans Zurich Film Festival trugen. Eine von BAK Basel durchgeführte Befragung von 5000 Personen ergab, dass die Besucher kultureller Veranstaltungen ausserhalb der Spielstätten 122 Millionen Franken ausgaben.

Kulturangebote der öffentlichen Hand werden laut der Stiftung oft vor allem von der Kostenseite betrachtet. Die Zahlen zeigten jedoch jedoch, dass Kultur auch ein wichtiger Wirtschaftsfaktor sei. Für die Studie "Kultur als Wirtschaftsfaktor" nahm das Institut BAK Basel die 61 öffentlich geförderten Kulturinstitutionen der Stadt mit ihren 1360 Vollzeitstellen Zürich unter die Lupe.