Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Kolumne

Apropos: Bauen oder basteln

Martin Oswald
Martin Oswald.

Martin Oswald.

Was lieben wir doch den ausgezeichneten 1-Euro-Kaffee auf der italienischen Autobahnraststätte. Er versetzt uns sogar in einen Zustand, dass wir sogar bereit sind , über die prekären sanitären Anlagen hinwegzusehen.

Wir schlendern gern durch pittoreske Städte am Mittelmeer und bewundern die antike Architektur, die verwitterten Fassaden und geniessen das Dolcefarniente beim Gelato. Hier brauchen die Fotos für Instagram noch nicht einmal einen Retro-Filter.

Doch wehe, wir werfen einen Blick hinter die Kulisse. Dorthin, wo Wohnungen renoviert oder neu gebaut werden. Beim Badezimmer-Spiegel drückt der Leim durch. Der Heizradiator hängt schief, da keine Dübel verwendet wurden.

Die Steckdose kommt gleich mit dem Stecker wieder aus der Wand. Der Verputz blättert schon nach wenigen Monaten ab. Und die Gartenmauer ist so schief, wie das Terrain. Bei aller Liebe für den Charme des Südens: Ein Hoch auf die Schweizer Berufslehre, auf sauberes Handwerk und Kontrollen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.