BRUNNEN / SISIKON: Neue Axenstrasse: Fluch oder Segen?

740 Millionen Franken sollen in den Bau einer neuen Axenstrasse investiert werden. Viel zu viel Geld oder gar zu wenig? Diskutieren Sie mit!

Drucken
Teilen
Neue Axenstrasse im Bereich Gumpisch bei Sisikon. (Bild: PD)

Neue Axenstrasse im Bereich Gumpisch bei Sisikon. (Bild: PD)

Die neue Axenstrasse durch zwei lange, neue Tunnels kostet 740 Millionen Franken (wir berichteten). Die beiden Tunnels sollen ab 2017 gleichzeitig gebaut werden. Angestrebt wird ein ökonomisch und ökologisch nachhaltiges Projekt.

Die alte Axenstrasse wird danach durch den Bund saniert und den Kantonen Schwyz und Uri übergeben. Sie soll für den Tourismus sowie den Langsamverkehr aufgewertet werden.

Diskutieren Sie mit

Ist das eine gute Sache? Werden die Prioritäten richtig gesetzt? Ist es eine gute Sache, dass das Nadelöhr in Richtung Süden saniert wird?

Diskutieren Sie mit! Loggen Sie sich ein und geben Sie gleich unten Ihre Meinung ab.