Kolumne «Stadtwärts»
Endlich wieder im Restaurant essen – doch die neuen Regeln haben so ihre Tücken

Redaktor Hugo Bischof über seine Erfahrungen mit Schutzmasken auf Restaurantterrassen.

Hugo Bischof
Hugo Bischof
Merken
Drucken
Teilen

Welche Freude! Letzte Woche ging ich erstmals nach langem mit meiner Familie wieder einmal auswärts essen, auf der Terrasse eines Restaurants in Luzern.

Das Ganze war coronamässig mit einigen Herausforderungen verbunden. Eigentlich ist die Regel klar: Sobald ich konsumiere, darf ich die Schutzmaske ausziehen. Doch dann folgt das Kleingedruckte: Muss die Maske zwischen Hauptgang und Dessert wieder rauf? Was ist, wenn beim Espresso zwischen zwei Schlücken fünf Minuten verstreichen?

Eine Restaurantbesucherin mit Schutzmaske.

Eine Restaurantbesucherin mit Schutzmaske.

Bild: Dominik Wunderli (Luzern, 23. April 2021)

Wir sind uns innerfamiliär nicht ganz einig geworden. Auch der liebenswerte Kellner konnte uns nicht bis ins letzte Detail aufklären. So kam es, wie es kommen musste: Der Vater markierte den Vorbildlichen und liess die Maske fast durchwegs auf. Der Rest der Familie handhabte das Ganze etwas lockerer, aber sicher nicht weniger coronagerecht.

Übrigens: Das Essen hat vorzüglich gemundet. Wir werden wieder mal auswärts essen – Corona zum Trotz.