Lindencham
Der «Rosengarten» ist jetzt ganz in Frauenhand

Das traditionsreiche Restaurant in Lindencham öffnet bald wieder seine Türen. Die Einwohnergemeinde Cham als Eigentümerin hat die Liegenschaft in den letzten Monaten sorgfältig saniert.

Drucken
Das motivierte Schwesternduo Gaby Spiess-Hartmann und Stephanie Köpfli-Hartmann übernimmt den «Rosengarten» in Lindencham.

Das motivierte Schwesternduo Gaby Spiess-Hartmann und Stephanie Köpfli-Hartmann übernimmt den «Rosengarten» in Lindencham.

Bild: PD

(fae) Mit Gaby Spiess-Hartmann und Stephanie Köpfli-Hartmann übernimmt ein eingespieltes Team die Führung des «Rosengartens», wie die Gemeinde Cham mitteilt. Das Schwesternpaar hat sich Anfang Jahr nach der Ausschreibung gegen viele andere Mitbewerberinnen und Mitbewerber durchgesetzt. Bei der zuständigen Abteilung Planung und Hochbau der Einwohnergemeinde Cham hatten sich trotz pandemiebedingter Unsicherheiten zahlreiche Interessentinnen und Interessenten beworben. Die neuen Pächterinnen kamen zum Zug, weil sie nicht nur viel Erfahrung mitbringen, sondern auch über das nötige Gespür für die schöne Liegenschaft verfügen, begründet die Gemeinde ihre Wahl.

«Wir freuen uns sehr darauf, dem ‹Rosengarten› wieder Leben einzuhauchen und unsere Türen bald für unsere Gäste öffnen zu können», sagt Gaby Spiess. Und ihre Schwester Stephanie Köpfli ergänzt: «Auch wenn uns Corona allenfalls noch eine Weile lang beschäftigen und das Wirten erschweren wird: Unsere Liebe zur Gastronomie, die Freude am Kochen und am Bewirten der Gäste sind so gross, dass wir einfach nur positiv gestimmt und dankbar sind.» Auf der Speisekarte werden sie eine abwechslungsreiche, gut bürgerliche Küche anbieten mit saisonalen Gerichten mit Produkten aus der Region.

Die beiden Gastronominnen folgen auf das Ehepaar Martin Karl und Marlies Benz, die das Restaurant von 1996 bis 2020 mit viel Herzblut geführt hatten. Seit dem Tod von Martin Karl Benz im letzten Dezember blieb die Gaststätte geschlossen.

Heller Gastraum, moderne Infrastruktur

Weil die Liegenschaft zwar gut erhalten, aber etwas in die Jahre gekommen war, hat die Einwohnergemeinde Cham das Innere umfassend sanieren lassen. «Der Gastrobereich wurde aufgefrischt und die Küche sowie das Buffet komplett erneuert», erklärt Jennifer Barmettler von der Abteilung Planung und Hochbau. «Durch das Weglassen einer Trennwand wird der Gastraum künftig luftiger und heller.» Zudem wurden Materialien gewählt, welche ruhig und natürlich wirken und damit die Tradition des Hauses, aber auch die Landschaft rundherum widerspiegeln.

Der «Rosengarten» ist seit 2009 im Besitz der Einwohnergemeinde Cham. Sie hat das Gasthaus damals gekauft, um die vorhandenen Hotelzimmer als Sozial- und Notzimmer nutzen zu können. Das Restaurant wird am 2. August 2021 wiedereröffnet und so das gastronomische Angebot in der Gemeinde zusätzlich bereichern.

Weitere Infos: www.rosengarten-cham.ch