U20-Kolumne
17 zu sein, ist «Stress pur»

In unserer U20-Kolumne schreibt Kantonsschülerin Enya Meyer (17) über die Strapazen der bevorstehenden Autoprüfung.

Enya Meyer, 17, Kantonsschule Willisau
Enya Meyer, 17, Kantonsschule Willisau
Drucken
Teilen
Eine Fahrschülerin erhält Instruktionen vom Fahrlehrer

Eine Fahrschülerin erhält Instruktionen vom Fahrlehrer

Bild: Rahel Bühler

Ab diesem Jahr dürfen bereits 17-Jährige das Autofahren erlernen. Wow, wie freute ich mich auf die ersten Versuche mit unserer Familienkutsche! Endlich die grosse Freiheit auf der Strasse. Von A nach B in kürzester Zeit. Schon träumte ich davon, nicht mehr im masslos überfüllten ÖV unterwegs zu sein.

Aber: Autofahren lernen wird oft mit Stress verbunden. Wieso? Viele würden sagen, dass die Hauptfaktoren das Schalten, Kuppeln, Bremsen und das gleichzeitige Konzentrieren auf die Strassen sind. Stimmt das wirklich? Ja, sicher – so bin ich bei meinen ersten Fahrversuchen mehr über den Parkplatz gehüpft als gerollt. Doch am meisten stressen mich die verängstigten und schweissgebadeten Eltern auf dem Beifahrersitz.

Erst kürzlich fuhr ich mit voller Zuversicht auf einer Nebenstrasse mit unserem VW Bus (zugegeben nicht das optimale Lernfahrzeug) und plötzlich schrie meine Mutter voller Panik: «Achtung, du musst lenken, sonst erwischst du die Kurve nicht!» Sie griff mir ins Lenkrad und wollte das Lenken übernehmen. Das geht doch nicht! Ich bin immer noch der Meinung, dass ich die Kurve ohne Probleme gut gekriegt hätte. In anderen Momenten konnten meine Eltern sich nicht darauf einigen, ob ich nun zu weit rechts fahre und die Strassenmarkierungen mitreisse oder ob ich zu weit links fahre und die entgegenkommenden Autos rammen werde. Wie klingt das für Sie? Für mich ist das einfach Stress pur.

Die Statistik der Vereinigung der Strassenverkehrsämter zeigt, dass im letzten Jahr 127892 Personen eine Fahrprüfung erfolgreich absolviert haben. Viele von ihnen haben sicherlich auch mit den Eltern fahren gelernt. Das stimmt doch optimistisch. Ich werde das bestimmt auch überleben.

Hinweis: In der Kolumne «U20» äussern sich Lernende von Kantonsschulen zu frei gewählten Themen. Ihre Meinung muss nicht mit derjenigen der Redaktion übereinstimmen.

Aktuelle Nachrichten