Persönlich

Willkommen im Durcheinandertal

Balz Bruder
Drucken
Teilen
Möglich, dass Kinder in den vergangenen vier Wochen weniger ansteckend geworden sind?

Möglich, dass Kinder in den vergangenen vier Wochen weniger ansteckend geworden sind?

KEYSTONE

Das ist doch schon einmal erfreulich. Für Kinder, für Eltern, für Kitas. Sie gehen früher wieder auf als die Schulen. Über die Gründe, die zum abrupten Notbetriebsregime führten, hüllen wir den Mantel des Schweigens. Möglich, dass Kinder in den vergangenen vier Wochen weniger ansteckend geworden sind, oder?

Nun, man lernt bekanntlich nie aus. Und wenn nicht mehr die Politikerinnen und Politiker Gesetze machen beziehungsweise die Verwaltungen Verfügungen erlassen, sondern der Kantonsarzt gleichzeitig legiferiert und sanktioniert, ist ohnehin etwas durcheinandergeraten in diesem Durcheinandertal Dürrenmattschen Zuschnitts.

Bemerkenswerterweise ist es dabei mehr Bürgerinnen und Bürger wohler, als man denkt (oder insgeheim gehofft hat). Man muss ja nicht gleich von «Seuchen-Sozialismus» reden, wie es ein Leitartikler am Wochenende getan hat. Aber die Neigung, sich in der Krise dem Schoss von Vater Staat anzuvertrauen, ist offensichtlich. Das ist dann wohl die neue Bürgernähe. Gut, dass die Nestwärme auch den noch nicht Stimm- und Wahlberechtigten zukommt. Kita-Wiedereröffnung sei Dank. Auf dass alle gut versorgt seien.

balz.bruder@chmedia.ch