Anmelden

Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Kommentare
Autoren-PorträtsBalz Bruder
Kommentar

Gute Qualität zu gutem Preis

Die Schweizer Spitäler stehen unter Druck. Denn in der Mehrheit sind sie zu wenig profitabel.
Balz Bruder
Balz Bruppacher
Kommentar

Problematischer Schnellschuss

Es sei verständlich, dass die Schweiz den Fall um mögliche Geldwäscherei der usbekischen Präsidententochter schnell abschliessen möchte, schreibt unser Autor. Trotzdem erachtet er das Vorgehen der Schweizer Behörden als sehr heikel.
Balz Bruppacher
Gerhard Lob
Kommentar

Ein Urteil mit schalem Nachgeschmack

Das Bundesstrafgericht hat Naim Cherni, Vorstandsmitglied des Islamischen Zentralrats Schweiz, wegen unerlaubter Propaganda für Al-Kaida  schuldig gesprochen. Das Urteil hat Folgen, auch für die Schweizer Medien.
Gerhard Lob, Bellinzona
Christian Brägger, Sportredaktor. (Bild: Urs Bucher)

Die Schweizer müssen den Zenit erreichen

Eine Analyse von Sportreporter Christian Brägger zur Fussball-Nationalmannschaft vor dem WM-Start gegen Brasilien.
Christian Brägger, Rostow
Kommentar

Asylstreit in Deutschland: Schlecht gebrüllt, Löwe!

Das Powerplay von CSU-Chef Horst Seehofer in der Asylfrage gegen Kanzlerin Angela Merkel ist unverantwortlich, schreibt Berlin-Korrespondent Christoph Reichmuth.
Christoph Reichmuth, Berlin
Autor Balz Bruder.

Fehlgeburten: Es braucht einen Rahmen für die Trauer

Autor Balz Bruder über die fehlende Möglichkeit für Eltern, eine Fehlgeburt amtlich zu dokumentieren.
Balz  Bruder
Thomas Griesser Kym, Wirtschaftsredaktor. (Bild: Ralph Ribi)
Kommentar

Fall Raiffeisen: Weg mit alten Zöpfen, her mit neuen Köpfen

Eine Überraschung ist der Befund der Finma im Fall Raiffeisen keineswegs. Er zementiert lediglich das Bild vom «amateurhaften KMU-Verwaltungsrat». Dieser sollte den Bericht als Weckruf verstehen, seine laufende, doch schleppende Erneuerung mit fähigen Köpfen zu beschleunigen.
Thomas Griesser Kym
Illustation Oliver Marx
Kommentar

König Fussball mit eingeschränkter Macht

Russland – Saudi-Arabien, 14. Juni, 17 Uhr: Alle Augen sind nach Moskau gerichtet. Es ist der Start der Fussball-Weltmeisterschaft.
Jérôme Martinu, Chefredaktor

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.