Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Kolumne

Auf den Hund gekommen

Christian Kamm

Schon klar: Sie erwarten mehr von mir. Sie haben ein Recht auf die etwas andere Kolumne, die nicht so sein will wie alle anderen. Seit ich per Zufall mitbekommen habe, dass im deutschen Blätterwald sogar ein Hund eine Kolumne «schreibt», weiss ich jetzt auch, wie das funktionieren könnte. «Jule», so heisst das Tier, das es vielleicht gibt oder auch nicht, lässt zwar immer noch sein Frauchen seine gesammelten Einsichten niederschreiben.

Aber immerhin. Ein Anfang ist gemacht. Und so habe ich mir kurzzeitig überlegt, ob ich künftig vielleicht mein Bügeleisen durch mich sprechen lassen könnte. Nur so als Idee. Irgendwie muss man das Lesepublikum ja bei der Stange halten.

Ich bin schliesslich doch wieder auf den Hund gekommen. Auf unseren eigenen selbstverständlich. Als ich ihn zwischen zwei Leckerlis ganz unverfänglich fragte, ob er mit mir eine Kolumne verfassen möchte, da lautete seine Antwort: «Wuff». Ich frage Sie jetzt: War das nun ein Ja oder ein Nein?

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.