Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Glosse

Ein Hoch auf die Hitze!

Ida Sandl

Zu den Dingen, die ungebeten einfach da sind, gehört die Hitze. Jeder kennt den Morgen, man wacht auf, gefühlte 35 Grad um einen herum, alles klebt, und nach dem Duschen ist vor dem Duschen.

Bevor jetzt das grosse Gejammer los geht: Das hat auch Vorteile. Denn so eine Hitzewelle bietet einen wahren Fundus an Ausreden. Fitness-Stunde geschwänzt? Sorry, aber mein Kreislauf. Geburtstag von Tante Marie vergessen? Konnte gestern nur 1,05 Liter trinken. Da müssen Daten in meinem Hirn ausgetrocknet sein. Wohnung nicht aufgeräumt, zu spät bei der Arbeit? Die Hitzewelle entschuldigt alles, sogar diese Kolumne.

Die gewonnene Zeit lässt sich für Besseres nutzen. Denn während man reglos unter dem Sonnenschirm liegt– irgendetwas auf Eis in der Hand–, kann man sich den wichtigen Fragen des Lebens zuwenden: Wird Angela Merkel noch einmal von einem Zitteranfall ereilt? Wann kommt mein Konto wieder ins Plus? Und – ist da wirklich was zwischen Hollywood-Beau Bradley Cooper und Lady Gaga?

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.