Börsen-Blog

Israelischer Virenbekämpfer auf Rekordkurs

Im Börsen-Blog «Money» porträtiert der Experte François Bloch jeden Tag eine schillernde oder eine schlingernde Aktie. Heute: der israelische Software-Virenbekämpfer Checkpoint Software.

François Bloch
Drucken
Teilen
"Money» - der tägliche Börsenblog von François Bloch.

"Money» - der tägliche Börsenblog von François Bloch.

Nordwestschweiz
  • Markstimmung: Schwe iz: Leicht negative Tendenz -- Wall Street: Kurzfristiges Ende des Höhenflug (Dow Jones Index und S&P 500 Index knapp unter Rekordniveau – NASDAQ unter Druck), Möglichkeit von 3 Zinserhöhungen im 2017– -- Gold wieder leicht über der Marke von 1‘200 US$ pro Unze (Aktuell: 1‘249)! Öl, schwingt sich nach oben (48.39 US$) -- Euro, verliert gegenüber dem US$ wieder an Boden (Dollarindex, höchster Stand seit 14 Jahren) –Metall Zug mit Rekordgewinnsprung – VAT Group begeistert
  • Israelischer Virenbekämpfer auf Rekordkurs
  • Anlagevorschlag: Richtiggehend durchgestartet ist der israelische Software-Virenbekämpfer Checkpoint Software (Börsensymbol: CHKP US) an der New York Stock Exchange (NYSE). Dank einem Zuwachs von+21.76% seit dem Jahresanfang gehören auch Sie zu den ganz Siegern in diesem Pokerspiel. Das Kursplus von +1.71% gestern Abend an der New York Stock Exchange (NYSE) in einem mehr als schwachen Gesamtmarkt unterstreicht die starke Aufwärtstendenz des fast 18 Milliarden US$ schweren Titels. Bei einem aktuellen Kurs-/Gewinnverhältnis von 22 Punkten ist die Aktie noch nicht überbewertet. Speziell die Rendite auf das eingesetzte Eigenkapital von über 20% unterstreichen die starken Finanzkennzahlen des Unternehmens. Dank der Profit Margin von 41.61% können die Forschungsausgaben zur Weiterentwicklung der Produkte locker gestemmt werden. Für das kommende Jahr erwarte ich einen Zuwachs des Gewinnes pro Aktie von 9.2%, was in diesem Umfeld ein mehr als starkes Ergebnis darstellt. Einzig bei der Dividendenausschüttung muss ich Sie leider enttäuschen: Hier ist totale Ebbe angesagt. Gedeckte Calls würde ich Ihnen im jetzigen Umfeld nicht empfehlen: Die Aktie hat richtig Tempo aufgebaut und daher ist diese Strategie momentan nicht opportun. Es versteht sich von selbst, dass der konservative Anleger hier weiterhin bestens aufgehoben ist.
  • P rädikat: Israelischer Technologiechampion auf permanentem Weg nach oben.
  • Investmentstrategie: Zukaufen noch möglich bei einem Investmenthorizont von zwölf Monaten.
  • Leserfragen: money@azmedien.ch