Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Kommentar

Mit Bildung lassen sich selbst schwarze Löcher schliessen

Chefredaktor Jérôme Martinu zeigt auf, was das Luzerner Bildungssystem mit dem ersten Foto eines schwarzen Lochs im Weltall zu tun hat.
Jérôme Martinu
Jérôme Martinu.

Jérôme Martinu.

Kennen Sie Katie Bouman? Wohl kaum. Die IT-Wissenschafterin aus den USA ist erst in diesen Tagen global bekannt geworden. Grund: Das erste Foto eines schwarzen Lochs im Weltall. Bouman leitet das Team, das einen komplexen Computer-Algorithmus programmiert hat. Mit dessen Hilfe haben acht Radioteleskope auf verschiedenen Kontinenten dieses einzigartige Bild überhaupt erst aufnehmen können. Mindestens so faszinierend wie der technische Aspekt dieser Pionierleistung ist dies: Die baldige Assistenzprofessorin für Computertechnologie und Mathematik ist erst 29-jährig!

Wer in diesem vergleichsweise sehr jungen Alter mitverantwortlich ist für eine wissenschaftliche Parforceleistung, der verfügt zweifellos über einen extrem gut gefüllten Bildungsrucksack. Katie Bouman taugt aber nicht nur als Beispiel für die Wissenschaft. Sie ist auch ganz allgemein ein Vorbild für den Nachwuchs. Und ein Fanal für die Erwachsenen: Mit Bildung lassen sich selbst schwarze Löcher schliessen.

Der Link in unsere Region ist darum einfach: Erfreulicherweise stopft der Kanton Luzern ein schwarzes Bildungsloch. Erfolge – und Misserfolge! – des Bildungssystems werden ab sofort mit statistischen Fakten regelmässig bemessen und beurteilt. Eine der ersten wichtigen Erkenntnisse: Vergleichbare Kantone wie Aargau, St. Gallen, Bern, Solothurn oder Baselland geben rund 2800 Franken pro Schüler mehr aus für Bildung als Luzern. «Es verträgt keine weiteren Kürzungen», schlussfolgert Bildungsdirektor Reto Wyss (CVP), nachdem die Regierung das lange anders sah. Wir haben es nun also auch schwarz auf weiss: Unser Bildungssystem taugt schlicht und einfach nicht als Zwangssparschraube.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.