Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Alter und Erfahrung hat Potenzial

Zur Plakatkampagne «Alter hat Potenzial»

Die Plakatserie fällt auf und freut mich. Bei einem Anlass sass ich kürzlich in der Nähe eines ehemaligen, gut situierten Managers. Durchs sich Austauschen musste ich zur Kenntnis nehmen, dass scheinbar bei der CS keine älteren Personen mehr eingestellt werden. Mit Überzeugung sagte dieser Ex-HR-Manager in Frühpension, er hätte keine Bewerber über 55 mehr eingestellt, denn die seien nicht mehr so produktiv und hätten Mühe mit den neuen EDV-Systemen. Das mag zwar so sein, doch mich schockte eine solche Aussage von einem langjährigen Kaderangestellten trotzdem. Es ist durchaus zulässig, dass ein älterer Mitarbeitender, der beruflich nicht mehr auf seinem Zenit und weniger leistungsfähig ist, lohnmässig etwas weniger verdient oder vielleicht eine neue Jahresarbeitszeit auszuhandeln hat, damit die Leistungsfähigkeit des Unternehmens erhalten bleibt. Es kann jedoch nicht sein, dass eine Schweizer Bank, die wir alle seit langem kennen und bei der viele von uns ihr Geld deponieren, eine so destruktive Haltung gegenüber unserer Gesellschaft wahrnimmt. Sollte dies tatsächlich so sein, dann muss ich aufrufen, diese Bank zu meiden. Die ältere Bevölkerung hat Jahrzehnte lang zum Aufschwung und Wohlstand unserer jetzigen Gesellschaft beigetragen, und nun soll sie einige Jahre vor der Pensionierung einfach so kaltgestellt werden. Das können wir nicht tolerieren, und wir müssen uns deshalb alle vehement gegen eine solche Taktik zur Wehr setzen.

Leider ist das auch bei anderen Firmen zu beobachten. Wenn die ältere Bevölkerung solidarisch zusammenhält, so haben auch wir eine Macht und können etwas dagegen tun, und zwar aufhören, mit solchen Firmen Geschäfte zu tätigen. Ja, wir können ein solches Tun beeinflussen und wahrscheinlich abstellen. Es braucht jedoch nicht nur einen Leserbrief, sondern viele Bürger und alle politischen Parteien, die dagegen rebellieren. Dadurch könnten wir verhindern, dass die ältere arbeitende Bevölkerung diskriminiert wird. Es ist nicht nur schlecht für die älter werdenden Berufsleute, sondern auch für alle Pensionskassen, wenn wir nicht mehr bis zu einem ordentlichen Pensionierungsalter arbeiten können/dürfen. Auch die AHV braucht unsere Beiträge, bald schon über das 65./64. Altersjahr hinaus. Sodann hat Alter und Erfahrung wirklich Potenzial! Helfen Sie mit, protestieren Sie, wo immer möglich, wenn Sie von einer Diskriminierung von älteren Arbeitnehmenden erfahren. Je mehr mitmachen, desto weniger kann es sich eine Firma leisten, die älteren Arbeitnehmenden auszuschliessen. Alter und Erfahrung hat Potenzial und kann nicht auf das Abstellgleis geschickt werden. Die Sozialämter werden es ihnen danken!

Liselotte Blum, Cham

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.