Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Angebliche Wunderformel

«Emmen: ‹Der Gewinn trifft erst verzögert ein›», Ausgabe vom 16. November
Josef Achermann, Emmenbrücke

Aber wann trifft denn der Gewinn ein? Eher sind doch noch mehr Einschränkungen zu erwarten. Obwohl seit Jahr und Tag auf allen Kanälen versprochen wird: «Nur mit Wachstum kommen wir aus den Problemen heraus.» Was uns aber dieses Wachstum bringt, ist überall zu sehen: stark gestiegene Sozialausgaben, höhere Steuern und Abgaben, Sparen vom Kindergarten über das Lehrlingswesen bis zu den Alten und Kranken. Auch die Einbusse der Sicherheit darf nicht verschwiegen werden. Es ist also eine glatte Lüge, dass Wachstum Reichtum bringt, jedenfalls nicht für den Normalbürger. Die Umstände verschlechtern sich laufend, sodass auch die Wirtschaftsgläubigen früher oder später auf die Welt kommen werden. Die angebliche Wunderformel «Mehr Einwohner gleich mehr Steuereinnahmen» war schon immer eine Lüge.

Josef Achermann, Emmenbrücke

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.