Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Auf die 10 Millionen kann man bedenkenlos verzichten

Zur Abstimmung über den Flugplatzkredit von 10 Millionen in Nidwalden am 26. November
Max Kaufmann, Stans

Die Bedeutung des Flugplatzes Buochs für Wirtschaft, Arbeitsplätze oder als Standortvorteil ist unbestritten. Darum geht es aber in der Abstimmung vom 26. November gar nicht.

Beim Flugplatz soll mit 7 Millionen Franken hauptsächlich in gedeckte Parkplätze für Flugzeuge von Wohlhabenden investiert werden – das sogenannte Hangaring. Dies ist mehr als ein Drittel der geplanten Gesamtinvestition von 20 Millionen Franken. Das ist jedoch keine Staatsaufgabe. Die 10 Millionen werden dem Kanton in anderen Bereichen fehlen, wo schon jetzt massiv gespart wird. Der Flugplatz Buochs muss mit dem Bau solcher Hangars nicht noch attraktiver gemacht werden, sind doch die maximal erlaubten Flugbewegungen schon jetzt nahezu ausgeschöpft.

Ich habe den grossen Verdacht, dass dann bald eine Abstimmung folgen würde über die Erhöhung der Flugbewegungen, da sonst der Betrieb nicht kostendeckend durchgeführt werden kann. Als Mitbetreiber müsste der Kanton auch Defizite mittragen. Über Reglemente, Gesetze und Bestimmungen hat der Kanton Nidwalden genügend Möglichkeiten, Einfluss zu nehmen auf den Betrieb des Flugplatzes. Auf diese Ausgabe von 10 Millionen Franken kann also ohne Bedenken um Sicherheit, Arbeitsplätze und Betrieb des Flugplatzes verzichtet werden.

Max Kaufmann, Stans

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.