Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Ausgewogen und vernünftig

Zur Abstimmung vom Sonntag in der Stadt Zug über das Hochhausreglement

Das überparteiliche Komitee «Ja zum Hochhausreglement der Stadt Zug» begrüsst das Abstimmungsresultat und dankt den Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern der Stadt Zug für die Unterstützung. Der Entscheid dafür fiel relativ deutlich aus.

Die am Sonntag vom Stimmvolk der Stadt Zug angenommene Vorlage ist eine ausgewogene und vernünftige Lösung. Sie gibt der Stadt ein für die Schweiz beispielhaftes Planungsinstrument in die Hand. Zum ersten Mal wird klar definiert, in welchen Zonen künftig bis in welche Höhe gebaut werden darf. Ab sofort können Hochhäuser nur noch auf Arealen innerhalb des Verdichtungsgebietes gebaut werden. Das Hochhausreglement ist das Resultat jahrelanger Arbeit und schliesst eine Gesetzeslücke. Es sorgt für Planungs- und Rechtssicherheit für die weitere Entwicklung der Stadt Zug.

Das überparteiliche Komitee Ja zum Hochhausreglement der Stadt Zug ist froh, dass die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger die Angstmacherei der Gegner der Vorlage durchschaut haben. Wäre das Hochhausreglement abgelehnt worden, hätte Rechtsunsicherheit gedroht. Gleichzeitig wäre es mit dem Wildwuchs an Hochhäusern weitergegangen, was ganz sicher niemand will. Das überparteiliche Komitee Ja zum Hochhausreglement der Stadt Zug erwartet von den Gegnern, dass sie das Resultat akzeptieren. Insbesondere würden das Komitee und die Bevölkerung der Stadt Zug eine erneute Initiative für ein anderes Hochhausreglement, das die SP aus offensichtlich wahltaktischen Gründen angekündigt hat, nicht goutieren. Detailfragen sollen nicht in einem Reglement, sondern in den Bebauungsplänen geregelt werden, die für jedes Projekt zu erstellen sind und über die auch in Zukunft abgestimmt werden kann.

Für das überparteiliche Komitee Ja zum Hochhausreglement: Hans Hagmann, Zug

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.