Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Bahnhof Luzern: Man muss an die Agglomeration denken

Zum Leserbrief «Tiefbahnhof – aus Fehlern nichts gelernt», Ausgabe «Zentralschweiz am Sonntag» vom 23. April
Hans-Ruedi Brunner, Luzern

Ein Dank an Vinzenz Vogel für seinen interessanten Leserbrief zum Thema Verkehr allgemein und Bahnhof-Neubau im Besonderen. Zu bedenken ist, dass verschiedene Bahnprojekte geprüft wurden und der Durchgangsbahnhof am Schluss obsiegte. Dennoch sollte auch dieser Plan nicht in Stein gemeisselt sein. Wenn aufgrund von neuen Erkenntnissen bezüglich Finanzierbarkeit und Schnelligkeit bei der Realisierung herauskommt, dass der Bahnhof Luzern-Nord doch die bessere Lösung ist, dann wünsche ich den zuständigen Politikern die Bescheidenheit, auf ihren Entscheid zurückzukommen. Für den Bahnhof Nord spricht, dass sich das Zentrum der Agglomeration Luzern mit dem Seetalplatz und dem neuen kantonalen Verwaltungsgebäude wirklich nach Norden verschieben wird. Die Stadt Luzern ist keine Insel, sondern Teil der Agglomeration Luzern. Dies sollten wir niemals vergessen. Beim motorisierten Individualverkehr stehen wir vor den gleichen Problemen. Auch hier hilft ein egozentrischer Blick der Stadt Luzern nicht weiter. Vergessen wir die Stadtgrenzen bei der Lösung der Verkehrsprobleme, haben wir die Agglomeration vor Augen!

Hans-Ruedi Brunner, Luzern

Ein Beitrag zur Lösung der Bahnhofproblematik könnte die Variante drei, Aufhebung Flugplatz Emmen, sein. Das wäre billig: Die Zufahrtsgleise könnten ausgebaut werden, und man müsste einen Shuttle zum Bahnhof Luzern einrichten. Dort müssten bei der Zentralstrasse anstelle der Gleise Kanten für Busse aus Horw und dem Eigenthal eingerichtet werden. Überlandbusse würden neu ab Emmen fahren! Es ist schon lange klar, dass der Bahnhof Luzern abgehängt wurde und auf dem Stumpengleis sein Dasein fristet.

Peter Schindler, Luzern

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.