Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Bankrotterklärung der Swisscom

Zum Thema Strahlenschutz
Daniel Gruber, Zug

Der Swisscom-CEO Urs Schaep­pi behauptet, dass das Nein des Ständerats vom 8. Dezember 2016 zur Lockerung der etablierten Schweizer Strahlenschutzgrenzwerte NISV für kommerzielle Mobilfunk­antennenanlagen die Einführung der nächsten Mobilfunk­generation 5G gefährden würde. Dass Swisscom und Co. durch ihr überhebliches Verhalten den Grundeigentümern gegenüber das Problem über Jahrzehnte selbst verschuldet haben, darüber schweigt sich der Chef aus. Ein gesundes Mass an Selbstreflexion wäre angebracht anstelle von Panikmache. Wenn die Mobilfunkprovider sich gegenüber natürlichen Personen, der öffentlichen Hand sowie institutionellen Grundeigentümern fair und anständig verhalten würden, dann wäre die Antennenproblematik grossmehrheitlich entschärft, und es gäbe genügend Grundeigentümer, die es sich vorstellen könnten, eine Antennen­anlage auf ihr Dach stellen zu lassen. Wider besseres Wissen versuchen die Provider weiterhin, die oft ahnungslosen Grundeigentümer mit markt­unüblichen Mietzinsen und Knebelmietverträgen über den Tisch zu ziehen. Partnerschaft sieht anders aus. Leider hat Swisscom eine marktbeherrschende Stellung, und gebetsmühlenartig versucht man erfolglos aufzuzeigen, dass die Konsumentenpreise ständig fallen würden und der Preiskampf aufhören müsse. Zum Glück gibt es ausgewiesene Experten wie Ralf Beyeler von Verivox, der solche Behauptungen sofort entkräftet. Es sehe sich also vor, wer als Vermieter solch einen Vertrag eingeht: Die Bindung ist dauerhaft, der Rummel vorhersehbar und der von den Providern offerierte Mietzins bei alldem bescheiden.

Daniel Gruber, Zug

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.