Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Besserstellung ist ein Teilerfolg

«Mehr Lohn für Kindergärtner», Ausgabe vom 17. März
Lea Lowth, Präsidentin Lehrerinnen- und Lehrerverband Nidwalden (lvn)

Beim Lesen des Artikels könnte der Eindruck entstehen, alle Kindergarten-Lehrpersonen in Nidwalden würden lohnmässig den Primarlehrpersonen gleichgestellt. Dies betrifft tatsächlich aber nur ungefähr einen Drittel der Kindergartenlehrpersonen, nämlich jene mit einem Abschluss an der Pädagogischen Hochschule, der ihnen erlaubt, sowohl im Kindergarten wie auch auf der Unterstufe zu unterrichten. Sie kommen ins gleiche Lohnband wie Primarlehrpersonen. Der Rest – also rund zwei Drittel – wurde im Kindergartenseminar ausgebildet und bleibt ein Lohnband tiefer eingestuft, obwohl sie die gleiche Arbeit mit grösstenteils langjähriger Berufserfahrung ausüben. Der Lehrerinnen- und Lehrerverband Nidwalden (LVN) freut sich, dass nach jahrelangem Seilziehen ein Teilerfolg erzielt wurde. Gleichzeitig wehrt er sich aber dagegen, dass die altrechtlich ausgebildeten Kindergärtnerinnen lohnmässig benachteiligt werden.

Lea Lowth, Präsidentin Lehrerinnen- und Lehrerverband Nidwalden (LVN)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.