Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Bussarde töten viele Hasen

«Der Feldhase erhält eine Lobby», Ausgabe vom 5. Januar
Hans Wiederkehr Sen., Grosswangen

Seit über vierzig Jahren bin ich von Berufs wegen jeden Tag in der Natur unterwegs. Immer wieder wird der Rückgang des Feldhasen der Landwirtschaft zugeschrieben. Ich finde dies falsch. Durch die Ausgleichs­flächen und durch Randstreifen entlang von Waldrändern und Hecken wird von der Landwirtschaft viel Gutes getan zum Schutz des Hasen. Durch den Strassenverkehr werden viele Feldhasen Opfer von Unfällen. Was ich unzählige Male beobachten musste, war, wie Bussarde vor allem junge Feldhasen töten. An einem Tag musste ich mitansehen, wie vier junge Feldhasen von Bussarden getötet wurden. Einmal schlug sogar ein Bussard vor meinen Augen einen gesunden, ausgewachsenen Hasen. Ich legte ihn zu Hause auf die Waage. Er wog stolze vier Kilogramm. Solange dagegen nichts unternommen wird, kann sich der Feldhasenbestand auch nicht erholen.

Hans Wiederkehr sen., Grosswangen

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.