Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Das hat nichts mit Weihnachten zu tun

Zum aktuellen Werbespot des Getränkeherstellers Coca-Cola im Schweizer Fernsehen

Weihnachten wird immer mehr zu einem Zerrbild des christlichen Festes und wird damit zum erfolgreichen Geschäftsmodell. Der Konsum und Hektik überlagert Besinnlichkeit und grundlegende Gedanken zum Weihnachtsfest. Der absoluteste Werbenonsens wird dieses Jahr von Coca-Cola produziert. Warme Bilder mit weihnachtlichen Sujets werden im Schweizer Fernsehen, unterlegt mit vereinnehmender Musik, gezeigt, dann, man glaubt es kaum, wird der dümmlichste Satz eingeblendet, und Coca-Cola bringt sich mit dem christlichen Fest in Verbindung, und es wird folgender Dank an das weltweit bekannte Getränk eingeblendet: «Danke, dass du Weihnachten zum Leuchten bringst.»

Als ob eine Coca-Cola-­Flasche eine Kerze ist und dieses Getränk Weihnachten zum Leuchten bringen könnte. Frohe Weihnachten allen Werbern, die derartige absurde Werbung erfinden, und den Managern, die diese auch unter die Leute auf den Bildschirm bringen.

Roger E. Schärer, Feldmeilen

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.