Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Das Inseli ist der ideale Platz für Cars

«Brüelmoos: Noch mehr Carparkplätze sind unerwünscht», Ausgabe vom 28. März
Daniel Wettstein, Kantonsrat Fdp, Luzern

Wie viele Naherholungsräume in wenigen hundert Meter Distanz zum Bahnhof brauchen die Luzerner für ihr Glück? Sie haben den General-Guisan-Quai, den Dietschiberg, Dreilinden, den Nationalquai, das Friedental-Ried (entsteht zurzeit neu), den Gütsch, das Inseli (heute halt «nur» 10000 m2), die Ufschötti, die Biregg und so weiter. Das Inseli dient heute der Naherholung, und überfüllt ist es selten. Es dient zudem unserer geliebten Määs und ist eben der ideale Umschlagplatz für die Cars. Die Leute können umsteigen, finden Toiletten, Restaurants, Unterstände und Einkaufsmöglichkeiten für die Reise direkt nebenan. Wohnen tut fast niemand in unmittelbarer Nähe – im Brüelmoos aber leben mehrere hundert. Sinnlos und kopflos ist die Aufhebung des Bus-Hubs beim Bahnhof. Aber eine Wiese passt halt gefühlsmässig besser in die grüne Ideologie: die Parkplätze flugs ins Würzenbachquartier – und die Umsteigemöglichkeiten? Da schauen wir dann und wursteln uns irgendwie durch. Die gleichen grün-linken Kreise samt Stadtrat sind ja auch gegen eine «Versorgung» der Cars in einer Musegg-Kaverne. Die Würzenbacher sind jetzt erwacht. Wann erwachen die übrigen Luzerner und Luzernerinnen ob dieser ruinösen und ideologischen Strategie von Parlament und Stadtrat?

Daniel Wettstein, Kantonsrat FDP, Luzern

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.