Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Das ist kaum Werbung für unser Land

«Die Energiewende stockt», Ausgabe vom 8. März

Haben Sie, liebe Leserinnen und Leser, dieses den obigen Artikel illustrierende Bild von den vier grossen Windturbinen beim Griessee unweit des Nufenenpasses auch gesehen? Direkt darunter führt ein Wanderweg vorbei.

Werbung für unser Land ist dies nun wahrlich nicht, denn die Touristen aus aller Welt möchten eine möglichst ursprüngliche und notabene auch der Werbung entsprechende Landschaft geniessen. Ähnliche Anlagen finden sich übrigens auch im Jura. Und selbst im Entlebuch ragt ein solches Monster einsam in die Höhe. Der benachbarte Bauer stimmte dessen Bau wohl nur zu, weil sich dieser finanziell lohnt (Stichwort Förderbeiträge).

«Aber wir brauchen doch zunehmend mehr alternative Energie!», werden Sie nun einwenden. Einverstanden, wenn hier Aufwand und Ertrag einigermassen stimmen. Gemäss der Statistik des Bundesamtes für Energie betrug der Anteil der Windenergie an der gesamten Energieproduktion im Jahre 2015 jedoch blosse 0,17 Prozent. Innerhalb der Gruppe der neuen erneuerbaren Energieträger waren alle anderen Quellen, wie Sonne oder Biogase, besser vertreten.

Nun kann man einwenden, zurzeit seien erst rund fünfzig solcher Anlagen in Betrieb. Doch auch mit den zurzeit geplanten 1371 (!) Anlagen, notabene überall im ganzen Land, wo es mehr oder weniger «luftet», würden erst 2,3 Prozent erreicht. An wirklich geeigneteren Orten, wie in der Nordsee mit ihren wesentlich anderen Windstärken, können diese durchaus Sinn machen. Doch hierzulande schadet diese Form der Energiegewinnung unserem schönen Land, das bereits zur Genüge unter dessen Zersiedelung und fortgesetzter Strassenbauwut leidet, nur.

Urs Diethelm, Zug

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.