Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Das wird mehr Verkehr geben

«Der ZVB-Stützpunkt soll ins Göbli», Ausgabe vom 6. Dezember

Wer verschwendet mehr Platz, die Autos oder der Bus? Es ist mir unerklärlich, wie der Zuger Gemeinderat Philip C. Brunner den ZVB-Stützpunkt vom Zentrum weghaben will. Allein die allfälligen Hochhäuser an der Baarerstrasse würden schon einen unerträglichen Flaschenhals produzieren. Die Altstadtgeschäfte werden dann total isoliert, wenn noch mehr Privatautos den Zugang verstopfen. Wer garantiert, dass nicht irgendwann beim jetzigen ZVB-Areal auch Hochhäuser entstehen?

Wenn umweltbewusste Architekten mit Fantasie verpflichtet werden, dann wird man auf der untersten Ebene den Kehrplatz behalten mit Busgaragen, damit diese helfen, den Privatverkehr aus dem Zentrum zu halten. Weil die ZVB viele Angestellte hat, sollten Wohnbauten nicht an der Peripherie geplant werden, sondern direkt auf mehreren Ebenen über den ZVB-Garagen (oben prächtige Aussicht, unten Garagen). Falls das Baugesetz das verbietet, so ist es höchste Zeit, dieses anzupassen. Weil man den Siehbach nicht im Griff hat, könnte ich mir vorstellen, zudem unter dem Boden ein Regen-Retentionsbecken zu realisieren, nutzbar als Wärmespeicher oder für Spülzwecke.

Tony Stocklin, Steinhausen

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.