Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Der EVZ in der Krise?

«Zuger Talfahrt geht weiter», Ausgabe vom 4. November

Über den EVZ rauscht es im Moment im Schweizer Zeitungs-Blätterwald. Ob in der «Luzerner Zeitung», der «Zuger Zeitung» oder der NZZ, im «Tages-Anzeiger», im «Blick» usw. – überall ist von einer Krise beim EVZ zu lesen. Ausnahme ist der Journalist Klaus Zaugg.

Klar ist die Situation im Moment nicht gerade komfortabel, aber von Krise zu sprechen oder zu schreiben ist nicht fair. Bei sechs verletzten Stammspielern, davon immerhin drei, die in den Nationalteams von Schweden/Schweiz spielen, von Krise zu schreiben, ist nicht fundierter Journalismus.

Praktisch in keiner Zeitung, aber auch nicht beim SRF, wird diesem Umstand Rechnung getragen. Unter sachlichem, fairem und informativem Journalismus verstehe ich etwas anderes. Wären der HC Davos oder einige andere Clubs in der Situation des EVZ, so wäre überall in den Medien zu vernehmen, wie dieser Club mit schwersten Umständen zu kämpfen hat.

Der Klubführung ist in dieser Situation ein grosses Kränzchen zu winden. Wie es sich gehört, werden solche Probleme intern geregelt und falls nötig, durch eine Person nach aussen kommuniziert. Es muss ja nicht gleich so sein wie beim FC Luzern, wo der Baum schon die ganze Saison wieder brennt.

Ist da etwa unser Vorzeigemodell EVZ-Academy und das im Bau stehende OYM-Sportzentrum schuld, dass Neid, Missgunst und Schadenfreude unserem EVZ ein bisschen Wind ins Gesicht blasen? Der EVZ wird in Zukunft eine wichtige Rolle im Schweizer Eishockey einnehmen, ob es den Neidern passt oder nicht. Dafür haben EVZ-Präsident Hans-Peter Strebel und CEO Patrick Lengwiler mit ihrem Team hervorragende Arbeit geleistet. Bravo! Gesät ist und die Ernte wird folgen.

Ich wünsche allen verletzten Spielern gute und schnelle Genesung, sodass wir in absehbarer Kürze wieder unseren wahren EVZ sehen können. Hopp EVZ!

René Heinrich, Oberägeri

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.