Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Der Kanton Luzern muss sich vom Bypass verabschieden

«Bund treibt nur Tiefbahnhof voran», Ausgabe vom 27. März
Hans-Ruedi Brunner,

Der Kanton Luzern begrüsst den Entscheid des Bundes und will die Projektierung und Realisierung des Durchgangsbahnhofs vorantreiben. Dieser Stellungnahme müssen nun Taten folgen. Der Kanton Luzern muss sich vom abenteuerlichen Bypass und der Spange Nord verabschieden.

Denn: Möchte der Kanton Luzern wirklich mit einer vierspurigen Fluhmühlebrücke und einem Grosskreisel Schlossberg die Bausünden in anderen Städten wiederholen und ganze Stadtteile verschandeln? Die Spange Nord würde in die Zürichstrasse einmünden. Nun wissen wir, dass dieses Strassenstück bereits heute überlastet ist. Es muss jetzt gezielt im Bereich des ÖV investiert werden.

Erwähnt seien weitere Durchmesserlinien, etwa zwischen Küssnacht am Rigi und Baar, verbunden mit zusätzlichen S-Bahn-Haltestellen. Dies wird den Fahrkomfort erhöhen, weil dann ein Umsteigen in Luzern nicht mehr notwendig ist. Weiter können am Rande der Agglomeration neue Verkehrsknoten oder Bushubs sowie Park-and-ride-Anlagen erstellt werden.

Diese Verkehrsknoten ermöglichen es, dass viele Busse gar nicht mehr bis zum Bahnhof fahren müssen, und, dass das Zentrum dadurch von Autos und ÖV-Bussen entlastet wird. Neben dem Durchgangsbahnhof sind auch die Pläne für eine Metro mit einem grossen Parkhaus für Busse und Autos im Ibach (Reussegg) sowie eine U-Bahn und ein Tram in die Innenstadt ernsthaft zu prüfen. Diese möglichen Investitionen sind zu gewichten und zu priorisieren. Sie werden uns viel mehr Nutzen bringen als der Bypass und die Spange Nord. Dabei ist die ganze Agglomeration und nicht nur die Kernstadt Luzern im Auge zu behalten, denn die umliegenden Gemeinden sind genauso vom Verkehrschaos betroffen.

Hans-Ruedi Brunner, Luzern

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.