Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Die Blockzeiten entlasten die Familien

Zur Abstimmung über die Einführung von Blockzeiten mit Schwimmunterricht in Muri vom 4. März
Ivo Krummenacher, Vorstand Cvp Muri, Muri

Der Abstimmungskampf um die Blockzeiten und den Schwimmunterricht ist in vollem Gange. Der Gemeinderat, die Schulpflege und die überwiegende Mehrheit der 343 Stimmbürgerinnen und Stimmbürger an der Gemeindeversammlung vom 9. November 2017 unterstützen das Vorhaben. Dies tut auch die CVP: Die Einführung von Blockzeiten für die Erst- und Zweitklässler schliesst eine Lücke: Im Kindergarten sowie ab der dritten Klasse bestehen in Muri bereits Blockzeiten. Damit wird ein Beitrag zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie geleistet. Das stärkt Muri auch als Wohn- und Arbeitsstandort. Es ist nicht nachvollziehbar, weshalb gerade in der ersten und zweiten Primarschulklasse keine Blockzeiten bestehen, während dies im Kindergarten und dem Rest der Primarschule bereits der Fall ist. Zu viele Kinder in Muri können nach der Primarschulzeit nicht oder nicht gut genug schwimmen, damit sie sich sicher im Wasser bewegen können. Der Vollständigkeit halber ist zu erwähnen, dass Ertrinken die zweithäufigste Todesursache bei Kindern ist. Die Erfahrung in Muri zeigt, dass das Vermitteln des Schwimmens durch die Eltern nicht funktioniert: Zu häufig mangelt es an den Schwimmkompetenzen oder den finanziellen Mitteln der Eltern. Diesen Eltern mangelnde Eigenverantwortung vorzuwerfen, greift zu kurz. Mit der Kombination der Blockzeiten mit dem Schwimmunterricht wird dieser Missstand wirksam behoben. Blockzeiten ermöglichen es weiter, dass die Erst- und Zweitklässler zusätzliche Lektionen im Halbklassenunterricht erhalten. Der Kanton Aargau weist schweizweit die tiefste Wochenlektionenzahl zu Beginn der Primarschulzeit auf. Mit den Blockzeiten erhalten die Schüler zu Beginn der Primarschulzeit mehr Zeit in der Schule, den Lernstoff zu bearbeiten und zu verinnerlichen. Das entlastet die Familien und dient dem Lernerfolg unserer Kinder. Stimmen Sie am 4. März Ja zu den Blockzeiten mit Schwimmunterricht und lassen Sie Muri gleichziehen mit vielen anderen Schweizer Gemeinden und Kantonen, welche dieses System bereits seit langer Zeit kennen und schätzen.

Ivo Krummenacher, Vorstand CVP Muri, Muri

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.