Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Die paar Parkplätze reichen nicht

«Zur städtischen Abstimmung vom 10. Juni über die Initiative Ja zu Gewerbe und Läden in der Altstadt»
Hedi Nideröst, Angestellte Scan Skandinavische Wohnkultur, Zug

Die Altstadt braucht jeden Kunden. Die skandinavische Wohnkultur gehört zu dem ältesten Geschäft in der Altstadt. Seit Jahren beobachten wir die Verödung dieser Gegend. Nach dem Wegzug der Post ist die Kundenfrequenz massiv gesunken. Fallen jetzt noch die oberirdischen Parkplätze weg, entzieht man den Geschäften die Existenzgrundlage. Für kurze Erledigungen fährt niemand ins Parkhaus. Die sechs geplanten oberirdischen Kurzzeit-Parkplätze reichen bei weitem nicht. Die Realität wird sein, dass der Kunde fernbleibt und auf andere Einkaufsorte ausweicht. Damit unsere Altstadt nicht in Schönheit stirbt, braucht es am 10. Juni ein Ja für das Gewerbe.

Hedi Nideröst, Angestellte Scan skandinavische Wohnkultur, Zug

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.