Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Ein Schlag ins Gesicht

«Elf Nachbarn sind abgeblitzt», Ausgabe vom 1. Februar
Ruedi Beglinger, Allenwinden

Liebe Nachbarn im Gebiet Albisblick in Allenwinden, denken Sie bei der nächsten Gemeinderatswahl an Ihre erlittene Schmach, und wählen Sie einen anderen Gemeinderat, der mehr Sinn hat für architektonische Proportionen, fürs Gemeinwohl unter Nachbarn und dafür, wie sich neue Gebäude ins Quartierbild ein­ordnen sollen.

Das Argument, dass die Bewohner rund ums geplante Gebäude die Begrenzungs­normen der Bauordnung nicht vollständig ausnützten, ist ein Schlag ins Gesicht der privaten Einfamilienhausbesitzer und öffnet den Spekulationsbauten der Immobilienindustrie Tür und Tor. So wird wenigstens ersichtlich, für wen der Gemeinderat in Baar die Gesetze etabliert und zulässt, dass das sauer ersparte Haus als Vorsorge fürs Alter rundum eingemauert wird.

Ruedi Beglinger, Allenwinden

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.