Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Es braucht den Neubau

«Kriens: Kontroverse um Neubau des Heims Grossfeld», Ausgabe vom 31. März
Marlies Widmer, Kriens

Schon vor vielen Jahren wurde der Krienser Bevölkerung der Neubau des Alters- und Pflegeheims Grossfeld versprochen. Zuletzt stand die Umwandlung in eine Aktiengesellschaft im Vordergrund. Die Abstimmung darüber wurde verschoben, und die Krienser hoffen nun auf den Herbst. Ein Neubau muss absolute Priorität haben. Herr Büchi, können Sie sich überhaupt vorstellen, wie schwierig die Situation für das Pflegepersonal im Grossfeld ist? Haben sie schon je einmal diese kleinen Zimmer gesehen oder die sanitären Einrichtungen? Es gibt pro Abteilung eine Dusche für zehn Personen! Da die Nacht­tische an die Wand betoniert sind, kann nicht einmal das Bett für die Pflege der Pensionäre verschoben werden. Mit einem Rollator ist es unmöglich, in den kleinen Toiletten umzukehren. So werden die Pensionäre gezwungen, rückwärts in den kleinen Raum zu gehen? Unzumutbar, und das im Jahre 2017.

Marlies Widmer, Kriens

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.