Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Es braucht eine Volksabstimmung

«Kapellbrücke: Stadtrat stellt ‹Bilder-Frage› neu», Ausgabe vom 8. September
Peter Menz,

Grundsätzlich erfüllt die Denkmalpflege eine wichtige Aufgabe. Aber wenn sie nicht zulassen will, dass in der Kapellbrücke die eindrücklichen Bilder, die 1993 dem Brand zum Opfer fielen, dank der von Jost Schumacher gestifteten Kopien wiederaufleben, dann hätten hierzulande konsequenterweise unzählige umweltgeschädigte Sandstein-Skulpturen an Kirchen und Schlössern auch nicht ersetzt werden dürfen. Und die vielen in den Weltkriegen komplett zerstörten Stadtzentren mit ihren wunderschönen Riegelbauten, Rathäusern und Kathedralen (wie in Dresden, Warschau, Berlin) hätten unter der Federführung der Schweizer Denkmalpflege auf keinen Fall originalgetreu wiederaufgebaut werden können, da es ja nur Kopien der zerstörten Originalbauten gewesen wären! Ähnlich wie bei der Inseli-Gestaltung sollte es auch in dieser Frage endlich zu einer Volksabstimmung kommen. Denn immer wieder wurden Leserbriefe geschrieben, in denen der Wunsch geäussert wurde, diese Bilder doch zu zeigen.

Peter Menz,

Willisau

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.