Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Faust aufs Auge

Zum Leserbrief «An Lärmschutzwände gehören Pflanzen», Ausgabe vom 8. April
Josef Achermann, Emmenbrücke

Mit dem Leserbrief von Walter Rölli bin ich hundertprozentig einverstanden. Neben unansehnlichen Schutzwänden gehört auch die neue, nackte, hohe Stützmauer unterhalb der Reussbühler Pfarrkirche zu den Schandflecken. Diese Mauer ist eine Faust aufs Auge mit dem darüberstehenden schönen Kirchenbau.

Ich höre es schon: kein Geld vorhanden. Aber man kann diese Ausrede für alles anwenden. Schon mit einer Strukturierung der Mauer hätte man vieles verbessern können, aber offensichtlich fehlen fähige Leute, die ein solches Bauwerk mit geringen Kosten etwas ansehnlicher hätten machen können. Wo kein Wille ist, ist auch kein Weg.

Josef Achermann, Emmenbrücke

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.