Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Fehlplanung Knutwilerhöhe

«Bundesrat hält an Tier-Brücken fest», «Zentralschweiz am Sonntag» vom 4. März
Ruedi Kaufmann, Knutwil

In Planung sind neue Wildtierübergänge in Neuenkirch, Knutwil und Reiden. Es ist schon eigenartig, dass der Kanton Luzern jetzt mit diesem Anliegen kommt. Hätten die Amtsstellen beim Bau der Autobahn N2 vor 30 Jahren auf der Knutwilerhöhe einen Tunnel im Tagbau analog Mariazell und Eich erstellt, so wären diese Wilddurchlässe nicht mehr notwendig. Von Landschaftsverschandelung, Lärmschutzmassnahmen und erhöhter Unfallgefahr ganz zu schweigen. Aber in Luzern und Bern weiss man alles viel besser.

Mit einem Tunnel auf der Knutwilerhöhe könnten auch heute noch alle Probleme gelöst werden. Es zeigt sich einmal mehr, wie Planungsbüros im Autobahnbau mit Geldverschwendung umgehen. Wer bezahlt solche Fehlplanungen? Selbstverständlich wir als Steuerzahler.

Ruedi Kaufmann, Knutwil

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.