Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Leserbrief

Finger weg von Spital-AGs

«Personal ist uneins über geplante Spital-AG», Ausgabe vom 23. Juni

Medizinische Hightech-Firmen schreiben zweistellige Wachstumsraten. Kein Wunder, dass auch unsere Spitäler auf Besserung ihrer finanziellen Lage durch Umwandlung in AGs hoffen. Mit der Luzerner Psychiatrie habe aber auch ich Angst, dass das Spitalpersonal bezüglich Arbeitszeit, Sozialleistungen, Ferien noch mehr unter Druck käme … und davonläuft. Die Leidtragenden würden die Patientinnen und Patienten. Das Wohl der Patienten und anständige Anstellungsbedingungen sind wichtiger als Gewinnschöpfung. Die Spital-Jahresrechnung mit einer schwarzen Null ist die beste. deshalb: Finger weg von Spital-AGs!

Dr. med. Jean Berner, Luzern

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.