Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Leserbrief

Fragen zu Carparkplätzen auf der Allmend und einer Flaniermeile in der Innenstadt

«Hier soll Luzern schöner werden», Ausgabe vom 19. Mai

Es sind wirklich viele Cars, die unsere Stadt verstopfen. Ich frage mich, trotz grossem Verständnis für den Tourismus, ob diese unserer Stadt wirklich alle so viel bringen, wie immer wieder gesagt wird. Dass eine Verbesserung der Situation nötig ist, scheint offensichtlich. Von vielen «Experten» wurden entsprechend viele Vorschläge vorgebracht.

Als einzelner Bürger habe ich dafür keine Lösung. Dafür sind die gut bezahlten Akteure im Stadthaus zuständig. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob diese nicht wollen oder nicht können. Beides scheint mir bedenklich.

Die «Allmend» soll nun das Car-Problem lösen. Die Allmend hat keine Lobby und erscheint vielen als kleinster gemeinsame Nenner für ungelöste Probleme. «Allmende» sind nach Wikipedia «Gemeinschaftliches Eigentum», «Allen zugängliches Land». In meiner Jugend habe ich es geschätzt, dass die riesige Fläche der Allmend niemandem so richtig gehörte, und dass man sich dort frei bewegen konnte.

Die zeitweisen Beschränkungen durch das Militär, durch die sonntäglichen Segelflieger, den Zirkus, die Luga, die Hornusser, den Papstbesuch, das Schwingfest, das Turnfest, Pferderennen und den Popkonzerten waren gut zu akzeptieren. In den letzten Jahren sind aber feste, durchgehende Einschränkungen erfolgt. Es entstanden mehrere höchst gepflegte Fussballfelder, Hallenbad und Hochhäuser neben dem neuen Fussballstadion, Parkflächen mit Belag, Schotterplätze mit Beleuchtung und Abschrankungen, Platz für die Boccianer, Schuppen für die Fasnächtler und umzäunte Plätze für Reiter und Hündeler. Das ist alles gut und schön, raubt aber Freigelände. Nun sollen auch noch die Car-Parkplätze auf die Allmend verlegt werden! Ich finde es schade, dass die Allmend für alles herhalten muss, für das unsere Stadt Strategen keine Lösung haben.

Werner Jöhl, Horw


Was ist die Flaniermeile am St.-Karli-Quai wieder für eine Idee? Die Stadt jammert seit Jahren, dass sie zu wenig Geld hat, und jetzt so ein Riesenprojekt. Es ist sicher wichtiger, das Thema Parkhaus Musegg, Metro oder eine andere Idee umzusetzen, um die Verkehrsprobleme der Stadt Luzern zu lösen. Zusätzlich hat die Stadt noch andere Grossbaustellen. Es ist sicher dringender, diese umzusetzen, als solche Ideen von Flaniermeilen in der Stadt Luzern zu verwirklichen.

Cyrill Hotz, Luzern

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.