Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Fragwürdiger Vorwand

«Widerstand gegen Öffnung des Dorfbachs», Ausgabe vom 24. März
Josef Aregger, Buttisholz

Wir möchten ganz genau festhalten, dass der Kanal wie geplant gebaut werden soll, aber gedeckt. Dies ist unsere berechtigte Forderung hinsichtlich des Hochwasserschutzprojekts. Hätte man von Anfang an alle Interessen auf sinnvolle Weise berücksichtigt, wäre unser Dorf schon längst vor Hochwasser geschützt, denn auch ein gedeckter Kanal im fragwürdigen Bereich gewährleistet den Hochwasserschutz, was schlussendlich das Hauptanliegen ist, und was auch das Kantonsgericht bestätigt. Es kann doch nicht sein, dass ein paar Fische (für die Fischwanderung könnten problemlos Fischfenster eingebaut werden) und Bachbettgetier über das Wohl der Menschen gestellt werden! Umweltschutz samt Biodiversität ist dort gut und recht, wo es etwas bringt, und nicht, wie in diesem Bereich, wo er ein mehr als fragwürdiger Vorwand für einen offenen Kanal ist.

Josef Aregger, Buttisholz

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.