Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Freuden und Leiden des Winters

«Uri versinkt in Schnee und Wasser», Ausgabe vom 23. Januar
Herbert Volken, Fiesch Präfekt Des Bezirks Goms

Endlich haben wir wieder einmal einen richtigen Winter: früher Schnee, viel Schnee und wahrscheinlich lange Schnee. Das ist die freudige Seite dieses Winters. Und die leidige Seite: Bahnen, Strassen, technische Anlagen in den Skigebieten und Langlaufloipen müssen geschlossen werden. Der Strom fällt aus, Gebiete sind tagelang vom Rest der Welt abgeschieden, es herrscht grösste Lawinengefahr. Die kantonalen und kommunalen Schneeräumungsequipen sind Tag und Nacht im Einsatz. Ihnen allen sowie den für die Bahn- und Strassensperrungen verantwortlichen Personen sei an dieser Stelle gedankt.

Uri und Wallis ist es finanziell und personell kaum möglich, die notwendigen baulichen Sicherheitsvorkehrungen im Urserntal respektive im Goms ohne Hilfe des Bundes zu treffen. Darum muss angestrebt werden, dass das Strassenteilstück H19 Brig-Hospental in die Kategorie «Schweizerisches Hauptstrassennetz» klassifiziert und aufgenommen wird.

Herbert Volken, Fiesch Präfekt des Bezirks Goms

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.