Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Froh über das Veloverbot

«‹Bürgerliche› GLP kippt Velo-Idee», Ausgabe vom 7. April
Peter Marti, Luzern

Ich war kürzlich in der Stadt Thun und schlenderte der Aare entlang, wo leider auch legal Velos zugelassen sind. Ich bin froh, dass das Velofahren an unserem Quai verboten ist und hoffentlich auch bleibt, denn die Velofahrerinnen und -fahrer nehmen überhaupt keine Rücksicht auf Passanten! Da wird kreuz und quer durch die Leute gekurvt, als wäre niemand anwesend.

Peter Marti, Luzern

Am 6. April hat der grosse Stadtrat erfreuliche Entscheide für die zu Fuss Gehenden getroffen. Einige Protagonisten der Aufhebung eines Fahrverbotes am Quai unterstellen, wir würden das Gefühl vermitteln, «es herrsche reines Rowdytum auf unseren Strassen und Trottoirs». Sie verkennen, dass sich tagtäglich unzählige Menschen in unserer Stadt unter anderem über das illegale Befahren von Trottoirs ärgern. Dies bestätigen uns auch viele Rückmeldungen zu unserer Petition «Der Quai zu 100 Prozent für die zu Fuss Gehenden», übrigens auch aus Kreisen bekennender Velofahrer und aus allen politischen Lagern. Es geht hier also darum, dass nicht zu Lasten der Schwächsten untaugliche Lösungen umgesetzt werden. Übrigens wurde am 20. März 2014 in einem Grundsatzpapier zwischen Fussverkehr Schweiz und der Pro Velo Schweiz unter «Infrastrukturelle Forderungen» festgehalten, dass die Veloförderung nicht zu Lasten des Fussverkehrs erfolgen soll.

Beat Murer, Vizepräsident Fussverkehr Luzern

Für die Velofahrer wird viel Geld ausgegeben, für Markierungen, Velowege oder Gratisparkplätze, und das alles auf Kosten der Automobilisten, die Strassenverkehrssteuern zahlen müssen. Wieso soll der Velofahrer nicht auch Strassenverkehrssteuern zahlen? Zudem sollten die Velofahrer eine grosse gelbe Nummer bekommen, damit man Sie bei Verkehrsvergehen zur Verantwortung ziehen kann.

Werner Halter, Luzern

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.