Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Für Fussgänger gefährlich

«Polizei büsst 50 Velofahrer», Ausgabe vom 31. August

Auf den ersten Blick fällt einem beim Lesen dieses Titels der Satz ein: «Hat denn die Polizei nichts Wichtigeres zu tun?» Denkt man etwas weiter, folgt dann die Erkenntnis, dass auch der Velofahrer ein Verkehrsteilnehmer ist und das Gesetz zu befolgen hat. Nun weiss ich nicht, wo die Polizei kontrolliert hat. In Littau ist aber das Fahren auf dem Trottoir etwas absolut Normales, trotz der vorhandenen Fahrradstreifen.

Ehemalige Velofahrschüler werden wohl die Existenz des Velofahrverbots aus ihrem Gedächtnis entfernt haben. Auf jeden Fall ist dieses Verhalten für Fussgänger gefährlich, vor allem wenn der unvernünftige Velofahrer von hinten angerast kommt.

Silvio Bernasconi, Littau

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.