Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Gegen Häuserbesetzer

«Aktivisten besetzen SBB-Gebäude», Ausgabe vom 4. Januar
Patrick Zibung, Administrativer Leiter Svp Stadt Luzern, Vorstand Jsvp Luz.

Besetzer sind keine Aktivisten, sondern Kriminelle. Kriminelle, die fremdes Eigentum verletzen und teils beschädigen. Diese Leute würden besser etwas tun, um eigenes Eigentum zu erwerben, wo sie sich verwirklichen können. Wer Zeit hat, solch sinnlose Aktionen durchzuführen, beweist, dass er nichts Besseres zu tun hat und es sich mit der Forderung nach staatlich finanzierten Freiräumen bequem machen will. Ich wünschte mir, dass diese Kriminellen mal die Ausgaben der Stadt Luzern genauer betrachten und schauen, wie viel Geld in alternative «Kunst» und Freiräume gepumpt wird. Investitionen, die für die Allgemeinheit meist keinen Nutzen haben. Die Forderung nach einer autonomen Schule, wo auf eine Welt frei von Autorität hingearbeitet werden soll, ist realitätsfremd und erweist unserer Gesellschaft bestimmt keinen Dienst. Ich hoffe, dass die Polizei hier rigoros durchgreift.

Patrick Zibung, administrativer Leiter SVP Stadt Luzern, Vorstand JSVP Luzern

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.