Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Geld falsch verteilt

«Wie Luzern Behinderte stehen lässt», Ausgabe vom 27. November
Rolf Lötscher, Luzern

Trotz schwerer Behinderung bekommen Hunderte Personen keine Tixi-Taxi-Bons mehr, weil angeblich dem Kanton und den Gemeinden das Geld dazu fehlt. Die Angesprochenen haben teils das «abgezwackte» Geld umverteilt. Gewisse Regierungsvertreter haben sich im gleichen Atemzug vom Parlament für eine heuchlerische Romfahrt 100 000 Franken absegnen lassen. Regierungspräsident Graf erklärte: «Wir feiern in Rom ein Luzerner Volksfest. Das ist richtig und wichtig – auch für den Kanton Luzern.» Dekadenz in Reinkultur! Es wird weiterhin immer bei den Schwächsten gespart. Warum? Weil den Angesprochenen der Wille und der Mut fehlen, endlich die tiefste Unternehmenssteuer der Schweiz zu relativieren. Auch wird weiterhin ein Geheimnis um die Firmensteuern gemacht, gegen eine Offenlegung wird gemauert. Bedenket, die Angesprochenen sind nicht irgendwer, sondern unsere gewählten, vereidigten Volksvertreter.

Rolf Lötscher, Luzern

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.