Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Leserbrief

Gemeindeversammlungen im Ägerital: Segel Club und das ÖV-Angebot geben zu reden

Zu den Gemeindeversammlungen in Oberägeri und Unterägeri

Das Traktandum 7 an der Gemeindeversammlung in Oberägeri: Seeufergestaltung Teilbereich Stundenhütte, Variantenabstimmung Restauration. In dieser Vorlage geht es um die Berechtigung und das Weiterbestehen eines 45-jährigen Sportvereins. Es stehen zwei Lösungsvarianten zur Wahl, jedoch nur die Variante eins ermöglicht dem Segel Club Aegeri, den Verein und die Juniorenarbeit wie bisher weiter zu führen. Wer ist der Segel Club Aegeri? Der Segel Club Aegeri wurde 1973 gegründet und ist Mitglied des Schweizerischen Segelverbandes. Zurzeit hat der Segel Club Aegeri 166 Mitglieder, aufgeteilt in 89 Aktivmitglieder, 12 Junioren, 6 Ehrenmitglieder und 59 Passivmitglieder. 1992 wurde der Shanty Chor Aegeri von Segelclub Mitgliedern gegründet, und dem Segelclub angegliedert. Heute besteht der Chor aus einer Dirigentin, zwei musikalischen Begleitungen und 22 Sänger. Die Chorproben finden auch in unserem Klublokal statt. Das Herzstück und der Mittelpunkt des Segel Clubs Aegeri war immer unser Klublokal. Bereits 1977 bauten wir unser erstes Lokal in der Reithalle an der Seestrasse. 1990 bauten wir in über 6000 Frondienstarbeiten das heutige Klublokal. Der Segel Club Aegeri war es, der die Erschliessung des Seeplatzes erstellte und finanzierte. Das heisst, es gab damals keine Strom-, Wasser- und Abwasserleitungen bei der Studenhütte. Die Baukosten von 300 000 Franken wurden mit Eigenmitteln, Sponsoring und einem Gemeindebeitrag von 60 000 Franken für die öffentlichen WC bezahlt. Anfänglich bekamen wir einen 20-jährigen Mietvertrag von der Korporation Oberägeri, der jeweils diskussionslos um zehn Jahre verlängert wurde. Dank unserer Erschliessung konnte die Einwohnergemeinde beim Bau des Jugendtreffs sowie dem Anschluss des Kultur Pavillons und des Kursschiffes enorm profitieren und unsere Erschliessung kostenlos in Anspruch nehmen. Seit der Gründung war das Regatta-Segeln und Organisieren von nationalen und internationalen Regatten eine unserer Haupttätigkeiten. Bis heute werden Junioren Kurse angeboten, die rege besucht werden. Viele Segler aus Nah und Fern konnten durch die Segelsportanlässe des Segel Clubs Aegeri das schöne Aegerital kennen lernen. Der Segel Club Aegeri hat meiner Meinung nach enorm viel geleistet und dies ohne die öffentliche Hand zu belasten. Liebe Stimmbürgerinnen und Stimmbürger, sie haben es in der Hand, dem Segel Club Aegeri die Chance und das Vertrauen zu geben, sich weiterhin für ein wunderschönes Sportangebot im Aegerital zu engagieren.

Kuno Birrer, Segel Club Aegeri

An den beiden Gemeindeversammlungen im Ägerital steht die Motion der CVP zur Optimierung des ÖV-Angebots zur Debatte. Das Anliegen wird durch die Motion der FDP unterstützt und verstärkt. Der Vorstoss, am 8. März den Gemeinderäten von Oberägeri und Unterägeri eingereicht, verlangt die Optimierung des öffentlichen Verkehrs, damit die Schülerinnen und Schüler morgens und abends in den Hauptverkehrszeiten rascher nach Menzingen kommen und gleichzeitig die Berufspendler mehr Platz in diesen Kursen haben. Mehr als 1100 Unterschriften kamen bei der Sammelaktion im Ägerital zusammen. Damit ist das Bedürfnis nach einer effektiven und raschen Optimierung klar ausgewiesen. Beide Gemeinderäte erkennen den Handlungsbedarf und wollen die Motion teilerheblich erklären. Der Gemeinderat von Oberägeri favorisiert eine Lösung durch Integration im heutigen Busnetz mit direkten Verstärkungskursen. Der Gemeinderat von Unterägeri will vorerst eine vertiefte Abklärung und stellt eine Orientierung in einem Jahr in Aussicht. Berufspendler und Schülerinnen und Schüler erwarten und verdienen eine rasche Lösung. Die Initianten sind der Überzeugung, dass für beide Gruppierungen eine Optimierung bis Dezember 2018 notwendig, realisierbar und finanzierbar ist. Die CVP doppelt deshalb an beiden Gemeindeversammlungen mittels präzisiertem Antrag nach. «Die Gemeinderäte von Oberägeri und Unterägeri werden beauftragt, dass die Busverbindung zwischen dem Ägerital und Menzingen mit direkten Verstärkungskursen spätestens ab Dezember 2018 an Werktagen während den Schulzeiten morgens und abends optimiert wird. Mittelfristig soll das Angebot ausgebaut werden. An der Gemeindeversammlung im Dezember 2018 soll über die Verhandlungen und Resultate der geführten Absprachen orientiert werden.» Nehmen Sie Ihre demokratischen Rechte an der Gemeindeversammlung wahr! Unterstützen Sie mit Ihrer Stimme die rasche Verbesserung. Analog zu «Ägeri – Menzingen hell» soll es ab Dezember heissen «Ägeri – Menzingen direkt».

Brigitte Müller, Evelyn Rust, Gaby Henggeler, Iris Hess, Karin Wyss, Laura Dittli, Matthias Buzzi, Patrick Iten, Arthur Walker

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.