Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Leserbrief

Gerardo Seoane: «Als ehrgeiziger Sportsmann musste er diese Chance packen»

«Seoane düpiert FCL mit Wechsel», Ausgabe vom 2. Juni

Vom U21-Coach beim FC Luzern zum Chef-Trainer des neuen Schweizer Meisters BSC Young Boys innert fünf Monaten, das ist eine Meisterleistung, die im Schweizer Fussball einmalig ist. Der akribische Jungtrainer Gerardo Seoane hinterliess in nur fünf Monaten als Cheftrainer der ersten Mannschaft des FC Luzern eine Visitenkarte, die auch beim Meister in der Bundesstadt aufhorchen liess. Ein veritabler Quantensprung! Im Fussball gibt es keine Sentimentalitäten. Wenn ein Spieler, in diesem Fall ein Trainer, durch gute Leistungen auffällt, schwärmen die Geier des reicheren Clubs aus und holen sich das Objekt der Begierde. Berner Bär frisst Luzerner Löwen, könnte man im rustikalen Stil hier sagen. Wobei unser Löwe im Denkmal nicht einmal mit dem Schwanz gewedelt hat.

Natürlich ist man in Fussball Luzern und der Innerschweiz über den abrupten Abgang von Gerardo Seoane enttäuscht. Aber man muss auch verstehen, dass der aufstrebenden Jungtrainer aus Rothenburg als ehrgeiziger und standhafter Sportsmann diese Chance packen musste. Es braucht Mut, als junger Trainer gleich den Schweizer Meister zu übernehmen. Dazu wünschen wir ihm sportlich viel Glück. Für den FC Luzern und seinen Sportkoordinator Remo Meyer beginnt jetzt die Suche nach dem richtigen Nachfolger. Aber da tummeln sich ja illustre Namen, die zu haben wären. Ein gewisser Zinédine Zidane kommt für Luzern wohl eher nicht in Frage! Kleiner Scherz!

Silvio Panizza, Ebikon

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.