Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Leserbrief

Gradlining und hart, aber gerecht

«Karin Keller-Sutter will», Ausgabe vom 10. Oktober

Ein Pressebild vom Dezember 2016 spricht für sich: Karin Keller-Sutter in Saudi Arabien, ohne Kopftuch und zudem mit Handschlag mit arabischem Politiker im Parlament. Chapeau! So lieben wir diese Frau, konsequent und gradlinig, hart aber gerecht.

Sie ist im Bundesrat dringend nötig. Über zehn Jahre lang war sie Regierungsrätin im Kanton St. Gallen und verantwortlich für das Sicherheits- und Justizdepartement. Zu ihren Erfolgen gehören unter anderem Integrationsvereinbarungen mit Ausländern. Meiner Meinung nach sollte sie deshalb dem Eidgenössischen Justiz- und Polizeidepartment vorstehen. Seit September 2010 hat sich diese Abteilung höchstens durch jahrelanges, zögerliches Lavieren, fadenscheinige Begründungen und vorauseilenden Gehorsam «profiliert».

Irene Probst, Luzern

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.