Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Leserbrief

Entlassener Professor:
Hat man ihm zu viel auferlegt?

«Theologieprofessor wehrt sich gegen seine Entlassung», Ausgabe vom 25. Juli

Nachricht, dass der Theologieprofessor Martin Mark aus der Universität entlassen ist, überraschte mich unangenehm. «Es menschelt halt überall», dachte ich. Ich überlegte: Hat nicht auch die Universität Fehler gemacht? Da kam jemand aus Deutschland, war erst ein Jahr lang Professor in Luzern, und schon musste er das Dekanen-Amt übernehmen. Ob ihm da nicht (fast) von Anfang an zu viel auferlegt worden ist? Ich weiss es nicht – aber es könnte sein.

Monika Boyer, Luzern

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.