Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Leserbrief

Vollgeld-Initiative: Herr im eigenen Haus

Karl Künzle aus Menzingen schreibt einen Leserbrief zur Abstimmung über die Vollgeld-Initiative am 10. Juni.

Ob Vollgeld nun ein Experiment ist, welches bei Erfolg allen in der Schweiz lebenden Personen goldene Zeiten oder ein völliges Desaster bringt, weiss niemand. Ausser scheinbar Thomas Brändle, zumindest wenn man seinem Leserbrief glaubt. Allerdings erzählt auch er nur die halbe Wahrheit. Bei wirklichem Vollgeld, nicht nur einer Alibiausführung, darf es in der Schweiz keine ausländischen Währungen mehr geben. Euro und Dollar müssen verboten werden (kein Vollgeld).

Bei Reisen ins Ausland darf der Wechsel nur noch im Ausland erfolgen. Lieferungen auf Rechnung, sprich gegen Schulden eines Unternehmens, sind nicht mehr zulässig, das ist Geldschöpfung ohne SNB. Auch der Lohn muss täglich in bar ausbezahlt werden, sonst hat der Arbeitgeber beim Arbeitnehmer eine Schuld, die nicht durch die SNB gedeckt ist. Einverstanden, die Vollgeldinitiative betrifft nur Banken, sprich jedes Fintech-Unternehmen kann weiterhin in jeder Höhe Geld selber schöpfen, jedes andere Unternehmen auch. So werden Bitcoin und Konsorten nicht betroffen sein, auch ausländische Banken können uns frisch fröhlich Kredite in unbeschränkter Höhe (halt nicht in Schweizer Franken, sondern in Dollar oder Euro) gewähren. Ob dies für uns alle wirklich das Paradies bringen wird? Ich hoffe sehr, dass das sogenannte Vollgeld nicht kommt.

Es löst weder Probleme, eine Bank kann noch immer in Konkurs gehen und die Spargelder, die man dann der Bank zur Verfügung gestellt hat (das geht noch immer und nur noch dafür gibt es Zins), sind unter dem Vollgeld gar nicht mehr geschützt. Einziger sogenannter Vorteil, die SNB (immerhin eine Aktiengesellschaft) bestimmt in Zukunft einzig und allein, welche Bank in der Schweiz einen Kredit bekommt und zu welchem Zinssatz. Lassen wir also besser dieses Experiment sein.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.