Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Hier holen Sie sich einen kalten Hintern

Zu Erfahrungen mit der Zentralbahn
Beat Grendelmeier, Sarnen

Die Zentralbahn baut aus, baut um, baut neu und baut auch am Kunden vorbei. Kürzlich wurde der Bahnhof Stans neu eröffnet: Grosszügig, warm und kundenfreundlich; bis auf den Warteraum für die Kundschaft. Da stehen jetzt am Kantonshauptort vier mickrige Drahtstühle in einem ungeheizten Glasaquarium.

Es wird allgemein diskutiert, ob in Zügen die Temperatur von gefühlten 30 Grad um 2 Grad aus Energiegründen zurückgenommen werden soll, aber kein einziger Warteraum der Zentralbahn verfügt über eine Heizung. Die als Warteraum gedachten Glasterrarien auf den Perrons gehören zu den kältesten öffentlichen Räumen, die ich kenne. Im Winter macht Umsteigen und Warten auf den Bahnhöfen der Zentralbahn definitiv keine Freude. Schade, denkt die Bahn nicht an ihre Kunden.

Beat Grendelmeier, Sarnen

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.