Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Leserbrief

Irreführend

«Köppel mit Pesto und Tomatensauce»,«Zentralschweiz am Sonntag» vom 2. Juni

Der Leser hat, wenn er diese Zeilen liest, den Eindruck, dass Roger Köppel an Publizität verloren habe. Es ist jedoch so: Die Schweizerische Stiftung Freiheit und Verantwortung lädt zu ihrer Generalversammlung, an der Roger Köppel als Gastreferent spricht. Danach gibt es einen Apéro riche, der sowohl von den Mitgliedern, als auch von Zuhörern des Referats selber berappt werden muss. Eine ganz normale Sache. Die Interpretation des Journalisten ist völlig daneben und will wohl die Person Köppels in ein schlechtes Licht rücken. Der Wahlkampf lässt grüssen.

Corinna Klein, Kantonsrätin SVP, Wauwil

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.