Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Leserbrief

Keine Angst vor der EU

«Junckers letzte Runde», Ausgabe vom 3. August

Juckers Abgang – und was dann? Glaubt die Welt, glauben die Medien, dass dann die Welt untergeht? Fast wird man genötigt, diesen Unsinn zu glauben, aber eben doch nur fast ... Jean-Claude Juncker ist auch nur einer von vielen politischen Funktionären, die schlussendlich von der Bühne abtreten. Nachfolger gibt es zuhauf! Die Schweizer Medienlandschaft wird nun nicht müde, bei jeder Gelegenheit vor einem Scheitern eines Rahmenabkommens (oder wie auch immer man das nennen will) zu warnen. Es ist schon fast peinlich, wie versucht wird, medialen Druck auszuüben, dabei ist eines wohl klar: Kein Vertrag ist besser als ein schlechter! Ich auf jeden Fall erwarte von unseren Politikern ein bisschen mehr «Füdli», und dass sie sagen, was Sache ist. Angstmacherei ist hier völlig fehl am Platz, aber das war bekanntlich auch schon bei der EWR-Abstimmung 1992 der Fall. Nichts von dem was damals prophezeit und «wahrgesagt» wurde, ist eingetroffen – im Gegenteil, die Schweizer Wirtschaft ist erfolgreicher denn je und muss vor der allmächtigen EU nicht den Schwanz einziehen.

Ernst Riesen, Weggis

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.